11 Januar 2012

Nein, ich weiß auch nicht, was mit mir los ist.

Ich weiß nicht, aber heute war irgendwas mit mir los. Nicht, dass nicht jeden Tag was mit mir los wäre, neein. Aber heute war es so übertreiben komisch. Ich konnte mich gar nicht mehr richtig kontrollieren, hab über jeden scheiß geleult, also gelacht, aber auch schon fast geheult. Ich weiß nicht, einfach so. Vielleicht war ich auch nur zu sehr übermüdet. Oder vielleicht ist die Sehnsucht nach dir sooo groß, dass es mich zu verrückt macht, verrückter als ich es eigentlich shcon bin. Und jetzt sitze ich hier, muss in 6 Stunden aufstehen, mich fertig machen und zur Schule fahren. Achja, und morgen schreibe ich auch noch eine Mathe arbeit. Yay, ich freue mich so. NICHT. Vorallem, weil ich das Thema maaalwieder so sehr verstehe. Im moment habe ich soooowas voll gaaaar keine Lust auf Schule. Nicht, dass es nicht nicht jedern Tag so ist. Aber Jetzt gerade im Momant, jetzt gerade ist es zu heftig. Und das, obwohl die Schule erst seit einer Woche wieder begonnen hat .. Ich will einfach zuhause sein, im Bett liegen und ausschlafen können. Mich nicht davor fürchten, noch weiter Arbeiten zu verkacken. Nicht davor Angst haben, dass ein Lehrer mich was fragt. Denn im Moment bin ich mit den Gedanken ganz wo anders als beim Unterricht. Ich bin mit den Gedanken bei dir. Und das ist schon scheiße. Ich kann mir einen Text 3 mal durchlesen, und versteh ihn trotzdem nicht. Ich lese ihn zwar, doch habe im Kopf ganz andere Vorstellungen, von mir, von dir, von uns. Maaan, ich will nciht mehr. Bitte. Es soll ein Ende haben. Nehmt mir mein Leben, ich will auch nichts dafür. Ihr könnt es gerne haben, ich schenke es euch. Insklusive gebe ich euch auch noch meine Gedanken und Gefühle, die könnt ihr euch was weiß ich wo rein stecken. Hauptsache ihr nehmt sie mir weg, denn ich kann nicht mehr. Ich werde so nciht mehr lange aushalten. Jetzt denkt ihr bestimmt, was labert die da, jaa. Aber ihr kennt mich eigentlich gar nicht /: Man, niemand kennt mich. Eeeegal, eher ich hier wieder Tausend Seiten tippe, geh ich jetzt schlafen. Ich versuche schafen zu gehen. Und ich hoffe, heut Nacht lässt du mich in Ruhe. Platzt nicht in meine Gedanken rein. Ich hoffe es. Gute Nacht. ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen